Tag der Entscheidungen

 

Am morgigen Samstag stehen 2 Highlights in der Geschichte der Dartsparte an.
Zum einen werden die TuS Teams in der Pokalrunde 1 gegen zwei hochklassige Teams aus Bohmte antreten und versuchen, sich die eigenen Gesetze des Pokals zu Nutze zu machen. Zum anderen betritt unser Dartpfeilflüsterer Dirk "Blitz" die große Bühne beim Finalturnier der Freien Rangliste Nordwest, dort tummeln sich viele Asse der norddeutschen Region.
Die Qualifikation schaffte Blitz recht sicher im letzten Turnier am vergangenen Sonntag, bei dem der TuS Weene mit insgesamt 5 Darthleten stark vertreten war. 4 Spieler hatten sich sogar für das Viertelfinale qualifiziert.

 

In der Hoffnung, euch einen Link zum Finalturnier in Grossenkneten zur Verfügung zu stellen, verbleiben wir daumendrückend auf den Weg nach Bohmte.

 

Am Samstag gilt es als Weenster, egal wie alt, wie ehemalig, wie zukünftig oder welcher Sportart zugeneigt, also jede und jeder, die/der gelb-schwarzes Blut in den Weenen hat, Blitz anzufeuern, mitzufiebern und selbstverständlich die Daumen zu drücken.

 

Blitz wird bis an seine Grensen gehen!

 

Wir sind dabei!..

Bericht von Henning Saathoff vom 18.11.2022

Dart in Weene!

 

Team A spielt am morgigen Samstag gegen die C Mannschaft des DC Peerstall, doch im Prinzip weiß man erst zum Dart-Off um 19:00 Uhr welche Darter den Weg ins Weenster Dartstudio finden.


Die Qualitätsspanne des Gegners im Kader ist weit. Unser A-Team wird den morgigen Fall sicherlich mit höchster Konzentration angehen und zur Not wird Colonel John "Hannibal“ Smith sein Team zum Bau eines Dartroboters überzeugen (TV-Interessierte Kinder der 80er und 90er Jahre werden sehr gut wissen, wie das gemeint ist).

Folgende Dartisten werden morgen unsere Farben vertreten:

 

Von links:

Olli "The Pläppermors“

Karsten "The Freshman"
Christian "The Young Gun"
Enno "The Driver"

 

An den Fingernägeln kauend wartet Daniel "The Homevisitor" auf grünes Licht beim deutschen Ampeltest.

 

Zuschauer sind immer gern grensehen!

 

Gelb-schwarzes Blut in jeder Weene!

 

- Euer Dartteam -

 

Bericht von Henning Saathoff vom 04.11.2022

Urlaub, Arbeit, Siegestrunken oder Verletzt.
Alles Argumente, die die Wartezeit auf einen Dartbericht nicht entschuldigen, aber zumindest den Geduldsärger schmälern.

 

Es ist sehr viel passiert in den letzten Wochen, nicht nur, dass es erneut zahlreiche Neuzugänge in der Sparte gibt oder sich eine Ideallösung für unsere Vergrößerung anbahnt, sondern auch oder gar besonders die Erfolge unseres Dartpfeilschmeichlers Blitz als Ranglistenturnierspieler oder mit seinem Team TuS Weene B, nicht zu vergessen der glatte Sieg unseres A-Teams gegen Fahne B.

 

Der Reihe nach:
Dirk "Blitz" katapultierte sich zunächst auf Platz 3 und dann gar auf Platz 2 der Ranglistenturniere im Peerstall Moordorf.
Er macht sich und dem TuS Weene einen Namen. Die anderen zwar auch, aber er geht voran und imponiert mit hohen Scores und sicheren Check-Outs, und das ist  nunmal die Kunst, auch im Wettbewerb!
Mit etwas Glück erreicht er sogar noch das Top64 Turnier im Nordwestgebiet. Wir drücken allesamt die Daumen und verfolgen jeden geworfenen Dart online, falls wir nicht live dabei sein können.

 

Unser A- Team zeigte beim Sieg in Fahne eine Konstanz, die es zu konservieren gilt, wenn die nächsten Spiele folgen.
Es folgte leider eine recht deutliche Niederlage gegen die Spitzentruppe von Moordorf Peerstall B. Unsere jungen Hüpfer in dieser Truppe entwickeln sich genauso prächtig wie unsere Mid-Ager, das macht beim Zuschauen Spaß!

 

Team B spielte zunächst zuhause gehen Moordorf Peerstall B und konnte zumindest im Ansatz mithalten. Erwähnenswert ist hier der Einsatz eines Doppelweltmeisters von 2017 beim Gast, der "Global Equalizer" nahm ihm sogar 2 Legs ab. Aber darüber spricht er nicht gern.
Im Spiel beim Tabellennachbarn Peerstall C wurde unserem B Team schnell bewusst, dass der Gastgeber dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte und dementsprechend aufstellte. Doch die Rookies aus Weene steckten gar beim Stand von 4:6 nicht auf und zauberten in den Enddoppeln zwei Siege ans Board. Der Jubel war groß und das Ergebnis hochverdient.

 

Blitz spielt sich also in die Creme de la Creme aus Ostfriesland, weitere Spieler vom TuS werden folgen, da sind wir uns alle sicher. Das Potenzial dazu ist einfach zu sehr greifbar und ersichtlich.

 

Die zukünftigen Berichte sollen, zumindest ist es der Anspruch des Verfassers, wieder engmaschiger und somit mit mehr Platz für Details angelegt werden.

 

Jedes interessierte Wesen der Menschheit darf sich gern bei uns einbringen.
Egal in welcher Form: als Fan, Dartpfeilanspitzer, Getränkeabnehmer, Grense, Spieler, Sponsor oder Caller usw.


Wir sehen uns!

 

Gelb-schwarzes Blut in jeder Weene!

 

- Euer Dartteam -

 

Bericht von Henning "The Global Equalizer" am 28.10.2022